„….dass es den Bürgern gut geht!“

Categories: Allgemein
Tags: No Tags
Comments: No Comments
Published on: 23. Juni 2018

Nächster Halt:

Levern mit Anschluss RathausBürgermeister

und Heimathaus

Verwaltungsstelle „Altes Amt“

Bildergebnis für levern heimathaus

Heimathaus Levern

Unser Bürgermeister Kai Abruszat.

Wir waren in Levern: Die Klasse 4a mit ihrer Lehrerin Imke

Sundermeier und Schulleiter Ansgar Matern. Im Sachunter-

richt vorbereitet wurde das Thema Stemwede und kommunale

Verwaltung. Kai Abruszat empfing uns im Ulderup-Saal und

stellte die Frage:

Was macht ein Bürgermeister und wofür trägt er Sorge?

Die Antwort von Aliyah gefiel ihm besonders:

„Er sorgt dafür, dass es den Bürgern gut geht!“

Unsere Schüler beantworteten weitere Fragen und bewiesen,

dass sie im Thema waren.

Die Gemeinde Stemwede wurde im Imagefilm vorgestellt, ein

kleiner Lehrfilm ergänzte die Informationen über die Tätigkeit

eines Bürgermeisters. Gekonnt moderierte unser Bürger-

meister die Schülerrunde und stellte die Geschichte und

Besonderheiten Stemwede dar. Kai Abruszat kam nicht allein,

ihm zur Seite standen zwei Mitarbeiterinnen und eine

Auszubildende. Mit ihnen veranstalteten die Kinder in zwei

Gruppen eine Rathausrallye. Und testeten nebenbei, wie viele

Schülerinnen und Schüler im Büro des Bürgermeisters Platz

finden. Zum Abschluss traf man sich im Garten des Amts-

hauses, Kai Abruszat gab ein Eis aus, das ihm selber auch

schmeckte. Ganz herzlichen Dank an ihn, aber auch Jaqueline,

Ina und Nadine. Die drei haben das toll vorbereitet und

gestaltet!

Janine Andes

Jaqueline Schieweck u.

Ina Grönemeier

Dieser Fragebogen musste bearbeitet werden.

Inmitten der Schüler: Der Chef

„Wie alt ist Stemwede?“ Gar nicht so leicht: 45 Jahre

Los gehts: Gruppe I auf dem Weg mit Ina in die Verwaltung.

Gruppe II mit Jaqueline in der Buchhofstraße 11.

Exakt getimte: Beide Gruppen treffen sich auf der Hälfte!

Hinein in das denkmalgeschützte Gebäude, die

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterliegen noch nicht dem

Denkmalschutz.

Hilfsbereit: Der Bürgermeister übernimmt die Eisverpackung.

Auch wenn es vl. nicht so wirkt: Sören schmeckt es!


Danach war Frühstückspause am Dorfbrunnen und dann ging es

zum Heimathaus. Dort warteten schon Heinrich Rust, Karin

Klanke und Veronika Gude vom Heimatverein. Sie führten die

Kinder durch die Ausstellungen und zeigten das Weben an

den alten Webstühlen. Besonders gefiel die alte Schulklasse

mit dem Mobiliar und Lehrmitteln. Dankeschön an den

Heimatverein, wir kommen wieder!

Heinrich Rust empfängt die Gruppe an der alten Tür!

Vortrag im Heimathaus!


Hier noch ein bisschen Bildergalerie mit weiteren Eindrücken:

Pedalritter-Turnier

Categories: Allgemein
Tags: No Tags
Comments: No Comments
Published on: 11. Juni 2018

ADAC-Parcour der Drittklässler

Bereit für den Wettstreit: Die PedalritterInnen der 3a

Gesattelt und bereit für den Sieg: Mit Einhornhupe!


In jedem Jahr neu: Das Geschicklichkeitsturnier der

Drittklässler. In Zusammenarbeit mit den Volksbanken

entwickelte der ADAC einen Geschicklichkeitsparcour, der das

sichere Radfahren vorbereiten soll. Schrägbrett, Kreisel,

Durchfahren der Acht, Spurwechsel, Slalom und Bremstest.

All das verpackt in eine Strecke, auf der Fehler gezählt und

Zeit gemessen wird. Die Kinder hatten sich die ganze Woche

vorbereitet, ein Vertreter des Kreises Minden-Lübbecke und

Birgit Haremsa von der Volksbank Lübbecker Land führten den

Wettstreit dann durch. Und es gab Sieger! (siehe Galerie)


Durchfahrt der Acht, gar nicht so leicht!

Konzentration am Kreisel!

Joy hat alles im Blick!

Am Kreisel war keiner schneller als Klea!


In der Galerie sind noch mehr Eindrücke, kann man vergrößern!


 

 

 

 

„Feel the heat“ – Hitzefrei im Mai

Categories: Allgemein
Tags: No Tags
Comments: No Comments
Published on: 31. Mai 2018

Gestaltung der Klaro-Puppe

(Viert- und Erstklässler)

Gefühlsausbrüche (Zweitklässler)

Gefahren des Konsums (Viertklässler)

Das haut den stärksten Klaro um, so lange Hitze im Mai…


Das gab es schon lange nicht mehr: Eine Hitzewelle im Mai! Und

dazu passend hitzefrei, anders ging es nicht. Besonders in den

oberen Räumen war es grenzwertig. Unsere Programme laufen

aber weiter. Zunächst bastelten die Erstklässler mithilfe ihrer

Paten die Identifikationsfigur des Programm „Klasse 2000“:

Klaro (siehe Bild oben) 

Auf dem Flur war es nicht ganz so heiß..

Hier wird der Stoff zugeschnitten!


In den zweiten Klassen ging es weiter mit dem Programm

„Klasse 2000“ und Christine Pillado. Schwerpunkt Gefühle, die

auch pantomimisch zum Ausdruck gebracht wurden. Wie immer

ansprechend gestaltet und aufbereitet. 

Selbsterklärend: Die Befindlichkeiten

Hier auch… oder?

Und hier ebenfalls…man achte auf Mika!


In der vierten Klasse startete das Programm „Money & Kids“,

das von den Landfrauen angeboten wird. Silvia Lütkemeier hat

dies schon öfter bei uns durchgeführt und vermittelt auf

mithilfe von Moki (dem Maskottchen) Finanzkompetenz für

Grundschüler (Klick). In der Einführung ging es um Wünsche

und Bedürfnisse, das führte zu lebhaften Diskussionen. 

Erstmal selber einschätzen, dann…

…..Diskussion…

Hielt die Ergebnisse fest: Silvia Lütkemeier


Hier noch weitere Eindrücke….

 

 

Tecklenburg: Tag 2

Categories: Allgemein
Tags: No Tags
Comments: No Comments
Published on: 8. Mai 2018

Ritterliche Stadtrallye

Ritterliches Spiel

Ritter in der Disco 

Auch ein Ritter muss mal lesen, am besten mit Haustier!


Auch am 2. Tag bestes Ritterwetter. So konnten unter

optimalen Bedingungen in Teams die Aufgaben der Stadtrallye

bearbeitet werden. Der Stadtkern bietet dort die besten

Bedingungen. Klassenweise wurde der Discoraum zur

mittelalterlichen Bühne. Verkleidet spielten die Kinder ein

ritterliches Anspiel, der Text wurde jeweils vorab

eingeflüstert. Ein großer Spaß, das Aufräumen der Zimmer war

es nicht immer. Nach dem Abendbrot geht es dann in die Disco

und das will gut vorbereitet sein. Alles bestens!

Hart aber herzlich, so wars im Mittelalter!

Die Meute unterwegs. Stimmung gut!

Arbeitsteilung bei der Stadtrallye: Eine schreibt…

Nach Meinung der Bewohner: Diese Stube sei aufgeräumt!

Echt?

Eigentlich geht es ja nur um die Disco. Und das will vorbereitet

sein! Friseurmeisterin Joy bei der Arbeit!


Und hier noch ein paar Bilder der Stadtrallye, der Anspiele und

sonstiger Aktivitäten: Klicken zur Vergrößerung!

It’s a Long Way to T(ipperary)ecklenburg…

Categories: Allgemein
Tags: No Tags
Comments: No Comments
Published on: 7. Mai 2018

„Oberstufe“ unterwegs-

Klassenfahrt nach Tecklenburg


Auf dem Weg zur Hexenküche…


Unsere 3. und 4. Klasse machten sich heute auf den Weg. Mit

der Kollegin Sundermeier und dem Kollegen Militz-Frank und

mit unserer ehemaligen „Bufdine“ Kira Feiland ging es Richtung

Jugendherberge Tecklenburg. Gebucht ist das Ritterprogramm

und das passt sehr gut, denn die JHB liegt direkt neben der

Burgruine. Wetter optimal, da konnten schon die ersten

Erkundungsgänge um die Burgruine gestartet werden. Ebenso

der felsige Weg zur Burgruine und die Innenanlagen neben der

Freilichtbühne. Alles läuft gut, der erste Tag!

Auf dem Weg zur Hexenküche…

Pause während der Führung, stehend Kira.

Die Klasse 3a, man beachte die Sonnenbrillen im Wald!

Osterferien in der OGS

Categories: Allgemein
Tags: No Tags
Comments: No Comments
Published on: 12. April 2018

Erwünschter Filz,

erwünschter Kicker,

erwünschte Esel….

Filz ist ja nicht immer erwünscht, z. Bsp. in der Politik oder in

der Kunst: Hier aber schon, denn Filzen macht einfach Spaß!

Spaß und Abwechslung in den Osterferien:

Unsere OGS macht es möglich!!   Hier zur Seite: Klick!

„Hör auf mich – glaube mir….“

Categories: Allgemein
Tags: No Tags
Comments: No Comments
Published on: 22. März 2018

BeschwörungBlutkreislauf

Bewegung

 

Sie war nicht da: Die Meisterin der Hypnose, Kaa!


Dafür kam Anna, die Babyschlange vom Zirkus.

Fanden nicht alle gut….


Wie so oft: Gerade ist die Konzentration und Ruhe im

Klassenraum perfekt, da klopft es an der Tür: Ein Zirkus

macht Werbung mit Ermäßigungskarten und einem

geheimnisvollen Warmhalteskasten, so wie der Pizzaservice ihn

nutzt. Na ja, die Konzentration ist dahin und die Stimmung im

Raum steigt. Noch mehr, als der Kasten eine „Babyschlange“

freigibt. Und nicht alle Lehrerinnen und Kinder waren

begeistert. Spannend war es dennoch. Zum Glück sind unsere

Kinder – dank Klasse 2000 – emotional und gesundheitlich auf

alles vorbereitet. Denn kurz vorab war Christine Pillado im

ersten und dritten Schuljahr um das Präventionsprogramm zu

starten bzw. fortzusetzen. Zum Bespiel der Blutkreislauf und

der Atemtrainer waren unter anderem Thema. Wie immer eine

Bereicherung unseres Unterrichts. 

     Immer dabei: Klaro, das Klasse 2000 Maskottchen

Gelang perfekt: Der „Klaro- Rap“

Voll konzentriert: Isabella hört Levana ab….

Volles Rohr: Der Atemtrainer!

„Work-Life-Balance“

Categories: Allgemein
Tags: No Tags
Comments: No Comments
Published on: 10. März 2018

Klasse 2000 und Kibaz 

Startklar und „punktuell“ ausgezeichnet

Klaro im Gleichgewicht zwischen Anstrengung und Entspannung


In den letzten Tagen wurden unsere Erst- und Zweitklässler

besonders gefördert: Unser Gesundheitsprogramm –

mittlerweile in allen Jahrgängen- beschäftigte die zweiten

Klassen mit dem Gleichgewicht zwischen Anspannung und

Entspannung. Christine Pillado führte diese Beratereinheit

durch und erarbeitete mit der Identifikationsfigur KLARO und

den Schülern die Thematik. Dazu gehörten auch Übungen zur

Partnermassage. Einen Tag später führte der FC-Oppenwehe

mit den Tageseinrichtungen und unseren Erstklässlern das

Kinderbewegungsabzeichen durch. Dabei wurde ein Parcours

mit verschiedenen Bewegungsübungen durchlaufen.

Abschließend Würdigung mit einer Urkunde. Eine Vielzahl von

Helfern des FC unterstützte den Ablauf. Das war wieder

einmal beeindruckend und bestätigt unsere enge und

erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem FC-Oppenwehe!

Massage mit dem Klaroball!

Aufwärmen mit Edeltraud für´s Kibaz.

Inmitten der Bewegungslandschaft: Ela auf der Seilbrücke



Ehrung aller Kibaz-Teilnehmer in der Gymnastikhalle.

I now declare*: „Das Buffet ist eröffnet!“

Categories: Allgemein
Tags: No Tags
Comments: No Comments
Published on: 8. März 2018

Ernährungsführerschein bestanden:

Drittklässler verwöhnen Gäste!

*I now declare this bazaar opened! (Zitat aus „Dinner for one)

Vorbereitungen unter der Anleitung von

„Chefköchin“ Iris Melcher: Passt schon!


Die Anspannung beim „Küchenpersonal“ war spürbar. Letzten

Dienstag sollte der Abschluss des Ernährungsführerscheins

mit der praktischen Prüfung gelingen: Das Erstellen eines

Buffets für geladene Eltern und Gäste. Damit stellten die

Kinder ihre Kenntnisse und Fähigkeiten unter Beweis, die sie in

dem 7-wöchigen Lehrgang erworben hatten. Die Zubereitung

gesunder Speisen stand dabei im Mittelpunkt, ebenso die

Kenntnisse über Ernährung und Hygiene. Wie immer perfekt

aufbereitet durch unsere Expertin Iris Melcher vom Land-

frauenservice. Vorab wurde den Kindern das Führerschein-

dokument durch den Klassenlehrer ausgehändigt. Dies ist

natürlich immer mitzuführen und bei eventuellen Kontrollen

vorzuzeigen…..Dazu wird es nicht kommen, denn die Kinder

überzeugten auf ganzer Linie mit einem ausgewogenen und

schmackhaften Büffet. Die Aula wurde zum Speisesaal. Nur

einer der Gäste fragte nach Mettbrötchen, wer das wohl war?

Wir danken allen Beteiligten, ganz besonders Iris Melcher und

unserem Förderverein. Letztgenannter hat nämlich großzügig

die finanzielle Seite geschmeidig geregelt!!

Charmante Damen präsentieren Leckeres

Schnittlauch schneidet man am besten mit der Schere

Das Styling sollte nicht unterschätzt werden, vielleicht ein Zopf ..


Perfekt eingedeckt, mit Bischofsmütze…

Die Kinder führen ihre Eltern in die Aula..

…und er war offiziell eingeladen:

Unser Hausmeister in bester Latzhose..


Mehr Bilder in der Galerie, die man zur Vergrößerung anklicken

kann: 

Der Feuervogel

Categories: Allgemein
Tags: No Tags
Comments: No Comments
Published on: 4. März 2018

Nordwestdeutsche Philharmonie präsentierte uns:

Der Feuervogel von Igor Strawinsky

Hier in einer Kinderzeichnung: Der Feuervogel


Die Musik zu dem Ballett von Strawinsky stand im Mittelpunkt

des Konzerts für Kinder, ebenso das dazugehörige

russische Märchen. Für unsere 3. und 4. Klasse wurde es

intensiv im Musikunterricht vorbereitet. So konnten die

Schüler an der Darbietung teilhaben, denn der Zugang zu

dieser Musik will erschlossen sein. Die Website der NWD

fasst es kompakt zusammen:

Im Konzert erhalten die Kinder die Antwort – Igor

Strawinskys Ballett „Der Feuervogel“ erzählt nicht nur eine

spannende Geschichte, sie leistet auch durch vielfältige

Klangfarben der Orchesterinstrumente staunenswerte

Charakterisierungen der Personen.

Dank an die beteiligten Kolleginnen und Kollegen, die dieses

besondere Erlebnis im Neuen Theater Espelkamp ermöglichten.

Dank auch unserem Förderverein, der die Busfahrtkosten

übernahm.

Blick auf das gesamte Orchester im Neuen Theater

Ungewohnter Lernort für unsere Kinder

Kollege inmitten der Mannschaft

«page 1 of 17
Welcome , today is Montag, 25. Juni 2018