Von Pilzen, Kröten und Brummlöchern…

Categories: Allgemein
Tags: No Tags
Comments: No Comments
Published on: 16. Oktober 2017

Wandertag im Stemweder Berg!

Prachtvolles Exemplar eines Parasolpilzes!


Die Wetterprognose (sonnig, sehr warm und windstill) passte haargenau: Bestes Wanderwetter und damit war´s entschieden: Wir wanderten in 2 Gruppen durch den Stemweder Berg. Die älteren Schüler machten sich an der Nordost-Seite auf den Weg, die jüngeren Schüler von Brockum aus. Das Ziel war -wie immer- das Freudeneck in Westrup. Da kamen wirklich alle an, das war auch schon mal anders. Und obschon den meisten bekannt, waren die Brummlöcher einen Abstecher wert. Und wie immer, wenn man mit Grundschülern anhält, waren die Rucksäcke schnell geöffnet und das Picknick begann. Ausgiebig wurden die Brummlöcher und der Steinbruch getestet, eine ahnungslose Kröte wurde ebenfalls schnell gefunden. Vorbei an unzähligen Pilzkolonien und Hexenringen und ebenso so viel Fragen („Wie lange noch?“ und „Wann sind wir da?) bewältigten wir den „Gipfel“ und gelangten über einen wilden Abstieg zum Freudeneck. Die dritte und vierte Klasse kam auf anderen Wegen auch ans Ziel. Mittlerweile war der Spielplatz sonnenüberflutet und da die wartenden Busfahrer noch ein bisschen Zeit hatten, ließen wir die Belegschaft noch eine Runde spielen. Und auch das verloren geglaubte Handy einer Kollegin fand sich an ungewohnter Stelle wieder. Glück gehabt!


Schwarz auf weiß: Das Brummloch hilft und heilt wirklich!

Das Brummen war weithin zu hören!

Frau Benken war völlig überzeugt!

Pilze auf Baumstümpfen und eine Kolonie Grundschulpilze!

Der Rückenkratzer des Stemweder-Berg-Riesen!

Und wer hat den Baum da umgestürzt?


Comments are closed.

Welcome , today is Mittwoch, 13. Dezember 2017